Psychotherapie

Psychotherapie

Bewusstsein und Unbewusstes

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass 85% des menschlichen Lebens vom Unbewussten gesteuert werden.  Nur 15% sind unserem Bewusstsein zugänglich.

Das Unbewusste hilft

Vieles üben wir bewusst ein, damit das Unbewusste es in Zukunft möglichst selbstständig regeln kann. Immer wenn wir etwas lernen, bauen wir auf die Unterstützung des Unbewussten. Ob beim Autofahren, beim Erlernen einer Sprache oder eines Musikinstrumentes macht erst das unbewusste Nutzen der Verkehrsregeln, der Vokabel und Grammatik, bzw. der Notenlehre und Instrumententechnik fortgeschrittene Erfahrungen möglich.  

Das Unbewusste bereitet Probleme

Andererseits wird eingeübtes oft zum Problem. Beim Rauchen zum Beispiel. Das Unbewusste steuert das Verhalten. Da hat der klare Verstand oft wenig Chancen.

Genauso kann aber auch eine Angstreaktion, ein Erröten, ein Versagen oder eine Hilflosigkeit „eingeübt“ sein.

Der Nutzen von Psychotherapie

Psychotherapie hilft, solche Probleme oder Blockaden zu lösen. Dadurch wird das alltägliche Leben angenehmer, reibungsloser und der Mensch funktioniert besser in seiner sozialen Umgebung.

Solche Veränderungsarbeit kann vom betroffenen Menschen als sehr befreiend erlebt werden. Manchmal werden dadurch auch tiefere Bereiche berührt, die die spirituelle Dimension betreffen.

Die von mir verwendeten Methoden sind:

tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie, Elemente aus der Gestalttherapie und der systemischen Arbeit (Aufstellungen, energetische Arbeit an Systemen), die Techniken des Neurolinguistischen Programmierens (NLP), Hypnose und Hypnotherapie (heilsame Trance), sowie die Enneagrammarbeit.