Spiritualität und Therapie

Spiritualität und Therapie

Für Menschen, die einen spirituellen Weg gehen, kann es für das Vorankommen auf diesem Weg hilfreich sein, im eigenen Inneren „aufzuräumen“:

  • störende persönliche Probleme zu lösen
  • Widerstände abzubauen
  • Verletzungen zu heilen
  • belastende Erfahrungen zu verarbeiten
  • die Befreiung und Entwicklung des inneren Kindes erreichen
  • Selbstbewußtsein und Selbstvertrauen zu erlangen
  • sich selbst anzunehmen und zu lieben lernen
  • die anderen Menschen innerlich anzunehmen
  • einen klaren und freien Umgang mit den Gefühlen zu lernen
  • den Kopf frei zu bekommen

Bei dieser inneren Arbeit kann die Psychotherapie genutzt werden.

Doch viele Menschen, die sich auf dem Weg der Therapie befinden – ob als Therapeut oder als Klient – entdecken: Um wirklich den inneren Frieden, die Freiheit und das Glück zu finden, das man sich wünscht, reicht Therapie allein nicht aus.

An diesem Punkt der Entwicklung kann die spirituelle Begleitung wichtige Orientierung und Hilfe geben. Ein Steckenbleiben im Entwicklungsprozess kann vermieden werden. Der innere Prozess kann sich mehr und mehr vertiefen.

Wir sind in der heutigen Zeit in der privilegierten Situation, spirituelle Weisheit, mit dem Wissen und der Erfahrung therapeutischer Arbeit verbinden zu können.